Häppchen: Comics mal anders

Andasch | 20.11.17 | / |
Bei Comics denken wir immer an die großen Superhelden: Spiderman, Batman und Superman. Durch das Marvel Cinematic Universe vielleicht auch an Ironman, Antman und so weiter. Aber Comics lesen ja eigentlich nur Kinder oder Nerds. Mittlerweile vielleicht auch einfach Hardcorefans der verschiedenen Universen. Comics haben aber soviel mehr zu bieten. 

Ich möchte heute in aller Kürze nur meinen Lieblingscomic vorstellen. Der hat nichts mit Superhelden zutun. Er ist melanchonisch und spielt in einer Welt ohne Magie oder Superkräfte. Nur eine WG und ihre Bewohner.
Tim Gaedke erlaubt seinen Figuren in Punchdrunk einfach da zu sein. Keine große Heldenreise, keine Lösung. Am Ende ist nichts groß anders, aber es ist doch ziemlich viel passiert. Wie im echten Leben halt..




Kommentare:

  1. Keine Reise des Helden? Das glaube ich ja kaum. Ich wette ich finde sie, wenn ich das Teil zu lesen bekomme.

    AntwortenLöschen
  2. Ich leih es dir gerne aus. Ich versuche Mittwoch dran zu denken. Eigentlich bin ich nicht so, aber es ist mein Lieblingscomic und deswegen möchte ich es unbedingt zurück! :D

    AntwortenLöschen

Wir moderieren unsere Kommentare, also bitte nicht wundern, wenn nicht alles sofort zu sehen ist.