Lieblinks #18

Jay Nightwind | 07.10.12 | / |
Heute mit drei ganz verschiedenen Sachen.

1. Kirasols Kitchen-Blog
Seien wir mal ganz ehrlich, wenn ich jetzt behaupte, ich würde einen Back und Kochblog lesen, dann würde das vermutlich eh kaum jemand abnehmen. Selbst wenn ich vielfältige Interessen habe, so weit reicht es dann doch nicht. Geht es halt um Nahrung, bin ich auf der Konsumentenseite deutlich erfahrener, als auf der Produzentenseite.
Das hält mich trotzdem aber nicht davon ab, ab und an mal bei Kirasol in den Blog zu schauen, eher aber, um mich hungrig zu machen und mich vielleicht auf Ideen zu bringen. Also überhaupt mal wieder zu kochen.
So oder so, schön gemacht ist der Blog in jedem Fall und auch schon professionell aufgemacht, um Kirasols Motivation jetzt also weiter anzufeuern, damit es nicht so ausgeht mit ihrem Blog wie in den letzten Lieblinks beschrieben, hüpft mal rüber, schaut euch um und folgt ihr eventuell auch, was wohl auch bei Facebook möglich ist. Guten Hunger!

2. Oppan Gangnam Guile
Heute der Blödsinn mal auf Position Zwo. Ich bin ja ein treuer Fan von jeglichem unsinnigen Youtubemüll, lasse mich gerne auch von diversen Internetmemes begeistern und noch viel mehr belustigen. Den aktuellen Hit von PSY aus Korea fand ich sowieso eigentlich ganz gut und wenn das auf den "Family Man" von StreetFighter trifft, ist der Deal für mich besiegelt.
Op-op-oppam Gangnam Guile!


3. Nils Pickert, der Mann im Rock
Spiegel Online hat diese Woche einen spannenden Artikel eingestellt, in dem es um Nils Pickert geht, der um seinem Sohn ein Vorbild zu sein in einem Damenkleid umher läuft. Größtenteils sehr lesenswert, für meinen Geschmack aber ein bißchen viel Selbstbemitleidung aus der Journalistenzunft. Da wird bemängelt, dass das Internet wie das Internet funktioniert.
Was kein unspannender Artikel wäre, aber hier einfach nicht zur Ursprungsgeschichte passt und gehört. Trotzdem: Mal einen Blick drauf werfen. Ich finde den Mann gut, dass er das seinem Sohn zur Liebe durchzieht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir moderieren unsere Kommentare, also bitte nicht wundern, wenn nicht alles sofort zu sehen ist.